presse.servustv.com
Aktuelle Medienmitteilungen
“kulTOUR mit Holender“, am Do., 04.07., ab 23:25 Uhr
Der österreichische Bass Günther Groissböck gehört weltweit zu den Besten seines Fachs und ist an allen bedeutenden Opernhäusern zu Hause. Ioan Holender besucht ihn im malerischen Tessin und spricht mit ihm über seine beispiellose Karriere. Günther Groissböck gibt dabei auch höchst unterhaltsame und spannende Einblicke in sein Leben als Sänger. Zu Wort kommen außerdem unter anderen Katharina Wagner und Alexander Pereira, die oft und gerne mit Groissböck zusammenarbeiten.
"Hoagascht: Von gscherte Schaferl und filzerne Patschen" – mit Conny Bürgler, am So., 2.6., um 19:45 Uhr
Mähhhhh! Auf knapp 15.000 Höfen in Österreich hört man diesen bekannten Tierlaut. Die Gründe für den Vormarsch der Schafe sind zahlreich: Das Wundertier Schaf sorgt für ein natürlich schönes Landschaftsbild, liefert hochwertige Wolle und ausgezeichnete Milch- und Fleischprodukte. ServusTV-Moderatorin Conny Bürgler besucht in dieser "Hoagascht"-Folge Schafbauern in der Steiermark und Oberösterreich.
Fr., 28.06., ab 21:15 Uhr
Die Doku-Serie "Ich, Bauer" porträtiert die Höhen und Tiefen des Bauernlebens. Diesmal: Der Bauer Christian Falkner bewirtschaftet im Ötztal mit seiner Familie einen der extremst gelegenen Höfe Tirols. Auf 1.500 Metern liegt sein Hof direkt an einer Steilwand und gilt als lebendiges Denkmal für den extremen Willen von Generationen von Bergbauern. 
“kulTOUR mit Holender: Tokio – Das Frühlingsfestival“, am Do., 27.06., ab 23:25 Uhr
Frühling in Tokio – das sind natürlich Kirschblüten, “Hanami“-Feste und für Musikfans auch das berühmte “Tokyo-Spring-Festival“, das heuer sein 15-jähriges Bestehen feiert. Grund genug für Ioan Holender in die japanische Hauptstadt zu reisen und sich dieses Festival genauer anzusehen. Etwa einen Monat wird hier klassische Musik von der kleinen Besetzung bis zur großen Oper auf höchstem Niveau geboten.
zum Start: "Neues Leben am alten Hof", am Fr., 14.06., ab 21:15 Uhr
die Doku-Serie "Ich, Bauer" porträtiert die Höhen und Tiefen des Bauernlebens. ServusTV zeigt ab 14. Juni vier Filme über das Bauer-Sein auf Höfen in Niederösterreich, Kärnten, Tirol und Oberösterreich. Diesmal: Ein junges Paar, ein großer Traum. Eigentlich wäre Barbara als Hofübernehmerin des elterlichen Betriebes vorgesehen gewesen, doch Jim, ihr Lebensgefährte, ist Barbaras Mutter nicht gut genug. So bleibt den Beiden nichts anderes übrig als ihr Glück anderswo zu suchen. In Niederösterreich haben sie einen Hof gefunden, der schon lange nicht mehr bewirtschaftet ist – und jetzt zu neuem Leben erweckt wird.
Fr., 21.06., ab 21:15 Uhr
die Doku-Serie "Ich, Bauer" porträtiert die Höhen und Tiefen des Bauernlebens. Diesmal: Hoch über dem Attersee liegt der Hof der Bäuerin Christine Pichler-Brix: vierzehn Mutterkühe, die Kälber, zwei Schweine zum Eigenverzehr, ein paar Hühner, Wiesen und Wald. Ihr Betrieb ist klein, das Einkommen auch. Was hindert Christine und ihre Familie daran aufzugeben, so wie jährlich fünftausend Kleinbauern österreichweit? Christine Pichler-Brix kämpft und lebt vor, wie wichtig Kleinbauern für die Landschaftspflege sind und welche zentrale Bedeutung sie für dörfliche Gemeinschaften haben.

Kontakt