presse.servustv.com
Aktuelle Medienmitteilungen
Der Weihnachtsfilm als 90 Minuten Special, am 29. Dezember ab 20:15 Uhr
in der 90-minütigen Fernsehfilmauskopplung der erfolgreichen Serie "Hubert und Staller" dreht sich alles um das Fest der Liebe und – wie könnte es anders sein – um Mord. ServusTV zeigt den Weihnachtsfilm am Samstag, den 29. Dezember ab 20:15 Uhr.
Staffelstart am Di., 08. Jänner, ab 20:15 Uhr
als Alexandra (Julia Richter) erfährt, dass sie von ihrem Vater ein Trakehner-Pferdegestüt geerbt hat, verändert sich ihr Leben schlagartig. Plötzlich hat sie neben einem Anwesen drei Halbgeschwister, von denen sich vor allem Maximilian (Christoph Luser) als rechtmäßiger Erbe des Gestüts sieht. Mit allen Mitteln versucht er, Alexandra loszuwerden. Doch die lässt sich nicht unterkriegen und entdeckt neben ihrer Liebe zu Pferden auch ein dunkles Familiengeheimnis. ServusTV zeigt die erste Staffel der eigenproduzierten Serie im Jänner in vier Folgen in Spielfilmlänge.
Sa., 29.12., ab 20:15 Uhr u.a. mit Russell Crowe und Marion Cotillard
Einen Ausflug in das Genre der romantischen Komödie unternahm Action-Spezialist Ridley Scott mit "Ein gutes Jahr“. Ein guter Grund, die turbulenten Erlebnisse des Londoner Brokers Max im sonnigen Südfrankreich zu verfilmen, war sicherlich der Umstand, dass der britische Erfolgs-Regisseur einen Zweitwohnsitz in der Provence besitzt und in unmittelbarer Nähe gedreht werden konnte.
Mo., 31.12., ab 22:05 Uhr
Für viele Kritiker und Fans ist "Laurel und Hardy im Wilden Westen“ (auch bekannt unter dem Titel "Zwei ritten nach Texas“) der Höhepunkt in der 30-Jährigen Filmkarriere von Stan Laurel und Oliver "Ollie“ Hardy, eines der erfolgreichsten und populärsten Komiker-Duos der Kinogeschichte. Die mit Slapstick-Einlagen und absurd-komischen Gags gespickte Western-Parodie nimmt so ziemlich alle Klischees des Genres aufs Korn, angefangen vom schießwütigen Sheriff bis hin zur hinterhältigen Saloon-Sängerin und Bardame.
Mo., 31.12., ab 20:15 Uhr, u.a. mit Terence Hill und Bud Spencer
In der turbulenten Komödie "Vier Fäuste gegen Rio“ kommen die Fans des schlagkräftigen Duos Hill-Spencer gleich zwei Mal auf ihre Kosten, denn Terence Hill und Bud Spencer sind in Doppelrollen zu sehen. Hill spielt den Millionär Bastiano und sein Double Vance, Bud Spencer verkörpert sowohl Antonio als auch den Kleinkriminellen Wonder. Regie führte der Italiener Enzo Barboni unter dem Pseudonym E.B. Clucher. Barboni gilt als der Erfinder der kommerziell extrem erfolgreichen Prügelwestern mit Terence Hill und Bud Spencer in den 1970er-Jahren.
Mi., 26.12., ab 20:15 Uhr
Das Gangster-Epos "Es war einmal in Amerika“ ist der letzte Film von Sergio Leone. Nach seinen Western-Klassikern "Spiel mir das Lied vom Tod“ und "Todesmelodie“ setzt sich Italiens Regie-Legende dabei erneut mit der Historie Nordamerikas auseinander. Die fast 50 Jahre andauernde Geschichte der Freundschaft zwischen den Protagonisten Noodles und Max ist auch eine Geschichte von Erfolg und Verrat, von Schuld und Sühne. Sergio Leone liefert mit seinem Film ein intensives Porträt der US-Gesellschaft über mehrere Epochen – und eines der großen Meisterwerke des modernen Kinos. Unvergesslich die Filmmusik von Ennio Morricone.

Kontakt

Top Meldungen

Meiberger – Im Kopf des Täters: die neue Krimiserie
      
Am 06. November ist es soweit: Die neue Krimiserie „Meiberger – Im Kopf des Täters“ startet bei ServusTV Österreich. ServusTV-Zuseher können sich auf acht höchst spannende Folgen mit Fritz Karl, Cornelius Obonya, Ulrike C. Tscharre, Hilde Dalik und Otto Schenk dienstags zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr freuen. Meibergers erster Fall: eine mörderische Schlafwandlerin.