Meldung vom 22.05.2024

Die MotoGP in den Niederlanden – LIVE

Qualifying und Sprint am Sa., 29.06., ab 10:45 Uhr; Rennen am So., 30.06., ab 10:20 Uhr
PW - 27 - MotoGP – Motul Grand Prix der Niederlande © Gold & Goose / Red Bull Content Pool / ServusTV

MotoGP – Motul Grand Prix der Niederlande bei ServusTV

Zu dieser Meldung gibt es: 26 Bilder
Der MotoGP-Sommer startet auf dem klassischen TT Circuit Assen, wo die meisten Rennen in der Geschichte der Straßenweltmeisterschaft stattfanden. ServusTV-Experte Stefan Bradl: "Die Strecke passt ideal zu Aprilia. Trotzdem glaube ich, dass die Ducatis wieder vorne sein werden." ServusTV und ServusTV On übertragen den Grand Prix der Niederlande live.

Dreikampf um die Krone
Nach einem Drittel der Weltmeisterschaft kristallisiert sich im Titelrennen ein Dreikampf zwischen Jorge Martín, Francesco Bagnaia und Marc Márquez heraus. ServusTV-Experte Stefan Bradl: "Dass die üblichen Verdächtigen vorne stehen, ist keine Überraschung. Es sieht derzeit auch nicht danach aus, dass sich jemand komplett absetzen kann. Der Abstand nach hinten wird aber vermutlich größer werden."

Titelverteidiger holt auf
Die Spitze behauptet weiter Pramac-Pilot Martín. "Er ist unglaublich konstant und hat den Speed schon im Qualifying, wodurch er sich eine gute Ausgangsposition verschafft", analysiert Bradl. Mit dem Double in Mugello rückte Bagnaia dem Spanier allerdings näher. "Pecco ist ein angenehmer, cooler Typ, der nicht voll aus sich herausgeht. Deshalb traut man ihm manchmal weniger zu, obwohl er vier von sieben Rennen gewonnen hat. Wie er als Doppelweltmeister mit dem Druck umgeht, ist erste Klasse."

Update-Priorität für Márquez?
Bei Gresini-Star Márquez wartet wiederum alles auf dessen ersten Sieg für Ducati. "Er schnuppert schon lange am großen Tisch. Man braucht sich nicht wundern, dass er um den Titel mitfighten kann." In Anbetracht neu entstehender Fahrergespanne vermutet der ServusTV-Experte sogar, dass Ducati dem 2025 in Rot fahrenden Katalanen in der finalen WM-Phase eher mit Updates unter die Arme greifen wird als dem zu Aprilia wechselnden Martín. "So ausgefuchst sind die Italiener schon."

Gefahr des Schepperns
Die Entscheidung, dem achtfachen Champion das zweite Werksbike zu geben, sei jedenfalls nachvollziehbar. "Marc ist das Zugpferd der MotoGP schlechthin und aus Marketingsicht ein ganz anderes Kaliber als Martín." Doch könnte der Deal auch Unruhe in Borgo Panigale entfachen – ein Luxusproblem, wie Bradl findet. "In der Formel 1 haben wir so etwas oft erlebt. Und für Ducati kann die Konstellation nur Vorteile bringen, für den Sport ist es ein Bonus. Selbst wenn es scheppert, erzeugt man Aufmerksamkeit. Das wollen die Zuschauer sehen."

Weichenstellungen bei KTM
Auch bei KTM wurden in der vierwöchigen Rennpause personelle Weichen gestellt. Enea Bastianini und Maverick Viñales fahren ab dem kommenden Jahr für Tech3, Pedro Acosta steigt ins Werksteam auf. "Ein logischer Schritt", meint der ServusTV-Experte. "Pedro ist ein aufstrebendes Talent, das in den kleinen Klassen aufgebaut wurde und sich das Werksmotorrad absolut verdient hat. Insofern hat KTM alles richtig gemacht."

Oranger Hoffnungsträger
Ob der spanische Superrookie eines Tages den oberösterreichischen Titeltraum verwirklicht? "Stand heute hat er die besten Karten. Mit seiner Lockerheit ist er schon ins Hirnkastl von Brad Binder eingedrungen, der plötzlich fehleranfälliger wird", so der ServusTV-Experte. "Aber wer weiß, wie lang Pedro noch so befreit fährt? Irgendwann geht in der MotoGP bei jedem die Lampe an – beim einen früher, beim anderen dauert es ein bissl länger."

Aprilia-Land Assen
Aktuell habe der Rennstall aus Mattighofen jedoch noch einen technischen Rückstand. "Das Level ist nicht besser geworden, man spielt definitiv nur die zweite Geige." Ähnlich verhalte es sich mit Aprilia, das in der Kathedrale des Motorradrennsports jedoch ein Streckenlayout vorfindet, das auf das Bike aus Noale geradezu maßgeschneidert ist. "Die schnellen Kurvenkombinationen mit wenig Stop-and-Go passen ideal zu Aprilia. Vom Wetter her kann in Assen aber immer alles passieren."

Duell italienischer Marken
Zudem wisse man nicht, ob die Rücktrittsankündigung Aleix Espargaró tatsächlich befreit, auch der abwandernde Maverick Viñales erlebt ein ständiges Auf und Ab. Insofern würden die Gründe für einen Ducati-Triumph überwiegen. Schlägt gar Marc Márquez zu? "Eine Woche später am Sachsenring ziemlich sicher. Wir haben aber zuletzt beobachtet, dass er sich mittlerweile auch über Platz zwei oder drei freuen kann. Marc weiß, dass ein Podium im Titelkampf oft reicht." Nachsatz: "Doch wenn es ihm schon in Assen aufgeht, warum nicht?"

Gewinner und Verlierer
Rund um die Rennaction beschäftigt sich ServusTV mit dem völlig ins Schleudern geratenen Fahrerkarussell und geht der Frage nach, wer die Gewinner und Verlierer der Rochaden sind. Und im Zuge des 75-jährigen WM-Jubiläums gibt’s einen historischen Blick auf die klassische Strecke in Assen, die schon bei der premieren Straßenweltmeisterschaft 1949 im Rennkalender stand. Eve Scheer und Alex Hofmann melden sich direkt aus der Boxengasse des TT Circuit Assen, Kommentar und Analysen liefern Philipp Krummholz und Stefan Bradl.

Motul TT Assen LIVE bei ServusTV:
Samstag (29. Juni):
10:45 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
11:35 Uhr: Analyse Qualifying
12:50 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
14:30 Uhr: Sprint MotoGP LIVE
15:25 Uhr: Analyse Sprint

Sonntag (30. Juni):
10:20 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:15 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
13:55 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

Über „MotoGP“
21 Rennwochenenden pro Jahr voll packender Motorrad-Action – das ist die „MotoGP“ live bei ServusTV. Das On Air Team mit den Moderatorinnen Alina Marzi und Eve Scheer, den Kommentatoren Christian Brugger und Philipp Krummholz sowie den Experten Stefan Bradl, Gustl Auinger und Alex Hofmann, bietet an jedem Rennwochenende top Live-Berichterstattung von den Rennstrecken rund um den Globus. Samstags zeigt ServusTV die Qualifyings aller Klassen, das Sprintrennen der MotoGP sowie sonntags die Rennen aller Klassen live. Weitere Informationen auf servusmotogp.com 

Über ServusTV
ServusTV richtet sich an ein weltoffenes und vielseitig interessiertes Publikum im deutschsprachigen Fernsehraum. An Menschen mit Meinung und Anspruch. Ein Programmschwerpunkt ist die Heimatregion des Senders: der Alpenraum. Als Sender mit Vollprogramm bietet ServusTV aber noch viel mehr: Von aufwändigen Reportagen und preisgekrönten Dokumentationen über packende Sportereignisse und bildstarke Spielfilme bis zu Information und Talk am Puls der Zeit. ServusTV liefert Kultur, Heimat, Natur, Unterhaltung, Sport und Informationen stets in höchster Qualität. Einfach gut fernsehen. Weitere Informationen finden Sie auf servustv.com.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (26)

PW - 27 - MotoGP – Motul Grand Prix der Niederlande
3 702 x 2 468 © Gold & Goose / Red Bull Content Pool / ServusTV
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo
PW - 00 - MotoGP On-Air Team
3 000 x 2 000 © ServusTV / Neumayr / Leo


Kontakt

Tobias Wimpissinger & Thomas Hofer
Pol1 im Auftrag von ServusTV
Tobias Wimpissinger
+43 (0)1 96 87 58 40
tobias.wimpissinger@pol1.at

Kontakt ServusTV

Thomas Hofer
+43 (0)662 842244-21672
thomas.hofer@servustv.com

Bildanfragen bitte an bildredaktion@servustv.com